• Brustvergrößerung

    Brustvergrößerung


Augmentation

Eingriff:

Die Brustgröße und Brustform werden verbessert, indem Silikon- bzw. mit physiologischer Lösung gefüllte Implantate unter oder über den Muskel implantiert werden. Dadurch wird eine kosmetische Besserung erzielt.

Dauer:

Dieser Eingriff dauert ca. 2 Stunden.

Anästhesie:

Der Eingriff wird unter Vollnarkose ausgeführt und der Patient ist komplett narkotisiert.

Hospitalisierung/Ambulant:

Die Augmentation ist ein ambulanter Eingriff, bei dem der Patient nach einigen Stunden Beobachtung nach Hause gehen kann. Anderes hängt von der Entscheidung des Patienten oder des Arztes.

Mögliche Nebenwirkungen:

Leichtes, vorübergehendes Unbehagen, leichte bis mittlere Schwellung, Veränderung der Brustwarzenempfindlichkeit /mehr oder weniger/ sowie vorübergehende blaue Flecken. Die Brust kann bis zu einigen Wochen reizempfindlich reagieren.

Mögliche Komplikationen:

Es kann passieren, dass es aufgrund von Komplikationen, inbegriffen Blutungen und/oder Infektionen, Zusammenschrumpfen oder Platzen des Implantats, Bildung von Narbengewebe um das Implantat – Kapselkonturen, erforderlich sein wird, die Implantate zu entfernen und/oder zu reimplantieren. Die Kapsel verursacht, dass die Brust als hart empfunden wird. Weitere Komplikationen sind eine erhöhte oder verminderte Reizempfindlichkeit der Brust oder der Brusthaut - dies kann gelegentlich oder andauernd vorkommen.

Rekonvaleszenz:

Der Patient kann nach einigen Tagen in seine Arbeit zurückkehren. Er sollte jeglichen physischen Kontakt mit der Brust für ca. 4-6 Wochen vermeiden /außer dem Tragen von einem stützenden BH/. Die Narben sollten von 3 Monaten bis zu zwei Jahren nach dem Eingriff verblassen und flach werden. Dies hängt von dem Heilungsverlauf und von der Individualität des Patienten ab.

Ergebnisse:

VDas Ergebnis liegt in der Vergrößerung und einem schöneren Aussehen der Brust. Jegliche wesentliche Gewichtsänderung des Patienten aufgrund von Fettsucht und ihrer Heilung, Vergrößerung und darauf folgende Involution nach der Laktation kann die Brustform, die durch die Augmentation erreicht wurde, negativ beeinträchtigen. Abhängend von dem Patienten kann auch ein lang andauernder Operations-Effekt erreicht werden.

Vorher und nachher

  • Brustvergrößerung - Vor und nach

    VOR UND NACH

  • Brustvergrößerung - Nach dem Eigriff

    NACH DEM EIGRIFF

  • Brustvergrößerung - Vor und nach

    VOR UND NACH

  • Brustvergrößerung - Nach dem Eigriff

    NACH DEM EIGRIFF

  • Brustvergrößerung - Vor und nach

    VOR UND NACH

  • Brustvergrößerung - Nach dem Eigriff

    NACH DEM EIGRIFF

  • Brustvergrößerung - Vor und nach

    VOR UND NACH

  • Brustvergrößerung - Nach dem Eigriff

    NACH DEM EIGRIFF

  • Brustvergrößerung - Vor und nach

    VOR UND NACH

  • Brustvergrößerung - Nach dem Eigriff

    NACH DEM EIGRIFF

  • Brustvergrößerung - Vor und nach

    VOR UND NACH

  • Brustvergrößerung - Nach dem Eigriff

    NACH DEM EIGRIFF

  • Brustvergrößerung - Vor und nach

    VOR UND NACH

  • Brustvergrößerung - Nach dem Eigriff

    NACH DEM EIGRIFF

  • Brustvergrößerung - Vor und nach

    VOR UND NACH

  • Brustvergrößerung - Nach dem Eigriff

    NACH DEM EIGRIFF

  • Brustvergrößerung - Vor und nach

    VOR UND NACH

  • Brustvergrößerung - Nach dem Eigriff

    NACH DEM EIGRIFF

  • hospitalisierung

    Hospitalisierung ja

  • schmerzbetäubung

    Schmerzbetäubung ja

  • heilen

    Heilen

Die Eingiffe werden durchgefuehrt

  • Dr. med. Norbert Rácz

    Dr. med. Norbert Rácz Plastischer Chirurg

  • Dr. med. Jozef Hedera

    Dr. med. Jozef Hedera Plastischer Chirurg

KONTAKTFORMULAR

close

HABEN SIE NOCH KEINE ANTWORT AUF IHRE FRAGE GEFUNDEN? SCHREIBEN SIE UNS!:

close
close