• Fettabsaugen – LIPOSUKTION

  • HOSPITALISIERUNGnein

  • SCHMERZBETÄUBUNGVollnarkose

  • HEILEN5 - 14 Tage

Die Eingriffe werden durchgefuehrt

Interklinik
Bratislava
  • Dr. med. Jozef Hedera Plastischer Chirurg

  • Dr. med. Norbert Rácz Plastischer Chirurg

Für wen ist dieser Eingriff bestimmt?

Durch die Fettabsaugung können positive Erfolge erreicht werden, besonders durch die Fettabsaugung von Körperstellen, an denen das Fettgewebe intensivem Sport und Diäten widersteht. Es geht um folgende Körperstellen: äußere und innere Oberschenkel, Knie, Unterbauch, Arme, Doppelkinn, usw. Die Liposuktion stellt keine Methode dar, um abzunehmen. Es geht nur um Bodyconturing – Figurformierung.

Wie läuft der Eingriff ab?

Bei kleineren Bereichen wird die lokale Anästhesie verwendet, bei größeren die volle Anästhesie.

Wie wird die Genesung verlaufen?

Nach dem Eingriff muss eine spezielle elastische Liposuktionswäsche für die operierten Stellen verwendet werden, die 5 bis 7 Tage getragen werden muss und erst dann darf diese Wäsche ausgezogen werden und man darf sich waschen. Die Wäsche ist dann wieder anzuziehen. Auf diese Art und Weise muss die Wäsche mind. 1 Monat lang getragen werden, und wenn es um einen größeren Umfang von operierten Körperstellen geht, dann auch eine längere Zeit. Die elastischen Einzüge sind innerhalb von 6 – 8 Wochen zu tragen. Der Endeffekt der Operation kann erst in ein paar Monaten sichtbar werden, nach dem Abklingen von inneren Schwellungen. Die Nähte dürfen nach 7 bis 14 Tagen entfernt werden.

Die WAL-Methode (Wasserstrahl assistierte Liposuktion)

Wir sind die einzige Klinik in der Slowakei, wo die neueste Liposuktionapparatur, Body-Jet, benutzt wird (siehe das Bild)!

Seit dem Jahr 2000 wurde die Wasserstrahl assistierte Liposuktion – die sog. „WAL“ Liposuktion (water – jet assisted liposuction) entwickelt und im Jahr 2004 wurde sie auch in die Praxis eingeführt. Das Gerät, das in dieser Zeit zur Weltspitze gehört, heißt Bodyjet und wird von der deutschen Gesellschaft Human Med AG hergestellt. Die Basis der WAL-Methode ist die Einspritzung der kleinen Mengen von Betäubungsmittellösung mit Hilfe von Druckpumpe in Form „des Wasserstrahls“ in die geplanten Körperregionen unter Anwendung der entsprechend geformten feinen Kanülen. Die Fettzellen werden mithilfe eines feinen Wasserstrahls aus dem Gewebeverband gelöst und simultan abgesaugt, wobei es zur Verletzung von umliegenden Gefäßen und Nerven nicht kommt. Bei der WAL-Methode wird nur ca. 1/3 des Anästhetikums, das z.B. während der Tumeszenz-Liposuktion appliziert wird, eingesetzt. Dies ermöglicht noch größere Fettabsaugungen und minimiert den Blutverlust. Angesichts der Tatsache, dass nur die kleinen Mengen der Lösung eingesetzt werden, ist die präzise Absaugung der entsprechenden Fettmenge möglich, weil das Fettgewebe nicht so „aufgeschwollen“ wie bei der Tumeszenz-Liposuktion ist. Bei dem Einsatz von der WAL wird der spezielle sterile Einmalset bei jedem Patienten benutzt, was die weitere Nutzung vom abgesaugten Eigenfett zur Lippenvergrößerung, Faltenkorrektur, usw. ermöglicht.

Vorher und nachher

  • VOR UND NACH

  • NACH DEM EIGRIFF

  • VOR UND NACH

  • NACH DEM EIGRIFF

  • VOR UND NACH

  • NACH DEM EIGRIFF

Sie interessieren sich für Fettabsaugen – LIPOSUKTION?
Schreib uns!

Záujem o výkon - interklinik

KONTAKTFORMULAR

HABEN SIE NOCH KEINE ANTWORT AUF IHRE FRAGE GEFUNDEN? SCHREIBEN SIE UNS!:

Es ist ein Fehler entstanden

Bitte kontrollieren Sie Ihre Daten und fragen Sie es noch einmal.