• Haartransplantation

Die Eingriffe werden durchgefuehrt

Interklinik
Bratislava
  • Dr. med. Jozef Hedera Plastischer Chirurg

  • Dr. med. Norbert Rácz Plastischer Chirurg

INTERKLINIK ist die Einrichtung mit längster Tradition und größten Erfahrungen mit Haartransplantationen in der Slowakei.

Wer greift meistens nach der Haartransplantation?

Einer Haartransplantation unterziehen sich meistens die Männer, die schon im produktiven Alter eine Glatze bekamen. Die Haartransplantation kann dieses Problem definitiv lösen. Sie geht davon aus, dass Haarfollekule am Hinterkopf genetische Information tragen, was die Transplantation auf andere Stellen ermoeglicht.

Warum verlieren wir die Haare und warum wachsen sie an bestimmten Stellen nicht mehr?

Wir unterscheiden zwei Arten von Kahlköpfigkeit:

ANDROGEN BEDINGTE KAHLHEIT / ALOPEZIE

(meistens bei den Männern) Ungefähr nach 6 Monaten seit der Geburt fangen die Haarfollikel, d.h. die Haarzwiebeln an, die Haare zu produzieren. Ihr normaler Regenerationszyklus dauert 4 – 5 Jahre. Während dieses natürlichen Zyklus wechselt die Wachstumsphase, wenn die Haare eine gewisse Länge erreichen und ihre Struktur und Dicke haben, mit Phase ohne Wachstum, wenn sich die Haare an der behaarten Kopfstelle erhalten. Bei dem gesunden Menschen erfolgt die dritte Phase und die Haare fallen aus, jedoch der Haarfollikel bleibt verschont und während des nächsten Zyklus wird er ein neues Haar produzieren. Bei dem gesunden Menschen wird im Verlauf seines Lebens eine gewisse Anzahl von Reproduktionszyklen wiederholt. Bei den Männern kommt es durch die Einwirkung des männlichen Geschlechtshormons (das Testosteron) zum Starten der genetischen Information vom Y-Chromosom zur Verkürzung der Haarreproduktion – und dadurch kommt es zum Haarausfall und zur Kahlheit. Von der physiologischen Kahlheit werden ca. 45% der Männer unterschiedlich betroffen.

2. ANDERE URSACHEN FÜR KAHLHEIT / ALOPEZIE

Außer der physiologischen Kahlheit bei den Männern sind auch die pathologischen Änderungen einschl. der endokrinen Erkrankungen von verschiedenen internen Krankheiten bekannt. Zu ihren möglichen und häufigen klinischen Erscheinungen gehören Haarausfall und kompletter Haarverlust. Eine mögliche Ursache dafür ist die Einwirkung vom negativen Stress. Und besonders in der heutigen Zeit, wenn die Menschen es eilig haben, sind wir mehr als genug vom Stress betroffen.

Die Stress-Faktoren lassen sich trotz positiver Gedanken aus dem Leben nicht völlig ausschließen und so können sie eine der multifaktoriell bedingten Ursachen für den Haarausfall werden. Unter Alopezie, Kahlheit leiden auch manche Frauen. Obwohl auch bei den Frauen die androgenetisch bedingte „männliche“ Variante des Haarausfalls im Durchchnitt von 4 – 5 % vorkommt, so wird die völlige Haarlosigkeit bei den Frauen fast nie in Frage kommen. Betroffen sind eher die bestimmten, mit Haaren bedeckten Kopfstellen. Eine häufige Ursache für Haarausfall ist die Periode der hormonellen Veränderungen und des Ungleichgewichtes (Anfang der Pubertät bei den Frauen, Klimakterium – die Jahre der hormonellen Umstellung bei der Frau, die Schilddrüsenerkrankungen, usw.).

Wie werden die Vorbereitung und der Eingriff ablaufen?

So wie vor allen anderen Eingriffen in unserer Klinik, auch vor der Haartransplantation findet die ausführliche kostenlose Beratung statt, während deren der Eingriff geplant wird und der Patient über Operationstechniken, Operationsablauf und postoperative Pflege informiert wird.

Operationsmethoden der Haartransplantation:

Transplantation der Follikeleinheiten – aus dem Hinterkopf wird ein Hautstreifen mit Haarfollikeln in lokaler Anästhesie entnommen. Nach dieser Entnahme verbleibt nur eine dünne Linie, ein kleines Närbchen am Hinterkopf. Nachfolgend werden die einzelnen Haarfollikeleinheiten mit verschiedener Haaranzahl dem Hautstreifen entnommen, die dann sortiert werden. Während der zweiten Phase der Operation werden die winzigen Schnitte an kahlen und schütteren Stellen gemacht, in die während der dritten Phase die Haartransplantate direkt verpflanzt werden. Der Vorteil dieser Methode besteht in Transparenz und in einer idealen Ausnutzung von jedem Follikel. An vorderen Linien werden unregelmäßig die Winkel- und Stirnlinie mit. sog. folikulären Einheiten gemacht, die 2 bis 3 Haarwurzel enthalten. Um den Effekt der natürlichen Haare hervorzuheben, werden die vorderen Linien mit der Transplantaten, die ein Härchen enthalten, ergänzt. Diese Methode können auch mit Hilfe von einem Transplantationsstift durchgeführt werden. Von Vorteil ist, dass das Einsetzen der Haarfollikel präzise ist. Nach dem Einstich verschließt sich die Haut mit einem kleinen Blutstropfen, danach kommt es zur Bildung von Krusten, die während des Heilungsprozesses abfallen.

Extraktion der Haarfollikeleinheiten (FUE) – mit Hilfe von einer speziellen Nadel werden einzelne Haarfollikel oder die Teile von Haarfollikeln aus der Spenderfläche im Hinterkopf entnommen und in die winzigen Öffnungen im Transplantationsbereich verpflanzt. Die Einstiche werden mit der typgleichen Nadel gemacht, die Transplantate passen dann ideal in die Einstiche hinein. Der Vorteil dieser Technik ist, dass die Operation unsichtbare Narben hinterläßt und die winzigen Wunden in Entnahmestellen schnell verheilt werden. Der Nachteil dieser Methode liegt im Zeitaufwand und höheren Preis für Eingriff.

Wird das Operationsergebnis dauerhaft sein?

Bei allen Operationsmethoden werden die Follikel am Ende des dritten Monats seit der Operation neue Haare ohne genetische Belastung produzieren und somit wird das Haarwachstum im Transplantationsbereich lebenslänglich gewährleistet sein.

Wie wird die Genesung verlaufen?

Der Heilungsprozess hängt von der Einhaltung der ärztlichen Anordnungen ab. Nach 10 – 14 Tagen werden sich nur die hellrosa Pünktchen im Transplantationsbereich befinden, die mit der Zeit pigmentiert werden.

Sie interessieren sich für Haartransplantation?
Schreib uns!

Záujem o výkon - interklinik

KONTAKTFORMULAR

HABEN SIE NOCH KEINE ANTWORT AUF IHRE FRAGE GEFUNDEN? SCHREIBEN SIE UNS!:

Es ist ein Fehler entstanden

Bitte kontrollieren Sie Ihre Daten und fragen Sie es noch einmal.