• Laserepilation

Die Entfernung unerwünschter Körperbehaarung mit dem Laser

Unerwünschter Haarwuchs im Gesicht und am Körper wird von vielen als kosmetisch störend empfunden.

Um die lästigen Haare los zu werden, experimentieren viele Leidtragende oft über Jahre hinweg mit den unterschiedlichsten konventionellen Methoden, die oft schmerzhaft und aggressiv sind. Dazu zählen die Rasur, Heißwachs, Haarentfernungscremes und Epiliergeräte. Die Laserepilation bietet nun die Möglichkeit, mit überschaubarem Aufwand schonende und lang anhaltende Erfolge zu erzielen.

Wie wirkt die Laserepilation?

Traditionelle Epilationsmethoden gehen das Problem vorwiegend an der Oberfläche an. Das Haar wird gekürzt (Rasur), herausgerissen (Wachs, Epiliergerät) oder durch chemische Wirkstoffe zerstört (Cremes).

Das „Übel“ an der Wurzel gepackt!

Die Laserepilation setzt sprichwörtlich an der Wurzel an: der hochenergetische Lichtstrahl durchdringt die oberen Hautschichten und entfaltet seine volle Wirkung erst in der Wurzel. Das eigentliche Ziel der Laserstrahls ist das im Haarfolikel vorhandene Melanin (Farbstoff). Durch die dort entstehende Wärmeeinwirkung wird die Haarwurzel gezielt zerstört. Das umliegende Gewebe wird somit geschont und das Haarwachstum dabei drastisch reduziert und für lange Zeit unterbunden.

Die richtige Phase

Eine Laserbehandlung ist am erfolgreichsten, wenn sich das Haar in der Wachstumsphase befindet. Da diese unterschiedlich verläuft, ist eine Serie von Behandlungen erforderlich, um bestmögliche Erfolge zu erzielen.

Was ist möglich?

Die schonende Laserepilation kann an verschiedenen Körperstelle eingesetzt werden (z.B. Gesicht, Arme, Beine, Achselhöhlen, Bikinizone und Rücken).

 

Heute können nahezu alle Haut- und Haartypen mit dem Laser behandelt werden. Am besten sprechen Personen mit heller Haut und dunklem Haar auf eine Therapie an. Der Haarwuchs kann um bis zu 90 Prozent reduziert werden. Die noch nachwachsenden Haare sind jedoch wesentlich dünner und heller als vor der Behandlung und damit viel unauffälliger.

Vor und nach der Behandlung: Was müssen Sie beachten?

· Mehrere Wochen vor der Lasertherapie sollten die Haare nicht gezupft oder epiliert werden.

· Die besten Resultate werden auf ungebräunter Haut erzielt.

· Vermeiden Sie nach der Behandlung direkte Sonnenbestrahlung (auch Solarium) für ca. 14 Tage.

 

Sollte die unvermeidbar sein, muss der therapierte Bereich zumindest durch eine Sonnenschutzcreme mit möglichst hohem Lichtschutzfaktor abgedeckt werden

Sie interessieren sich für Laserepilation?
Schreib uns!

Záujem o výkon - derma

KONTAKTFORMULAR

HABEN SIE NOCH KEINE ANTWORT AUF IHRE FRAGE GEFUNDEN? SCHREIBEN SIE UNS!:

Es ist ein Fehler entstanden

Bitte kontrollieren Sie Ihre Daten und fragen Sie es noch einmal.