• Muttermale

  • HOSPITALISIERUNGnie

  • SCHMERZBETÄUBUNGlokálna

  • HEILENindividuálne

Die Eingriffe werden durchgefuehrt

Interklinik
Bratislava
  • Dr. med. Jozef Hedera Plastischer Chirurg

  • Dr. med. Norbert Rácz Plastischer Chirurg

Wer entscheidet sich gewöhnlich für die Muttermalentfernung?

Die Muttermale hält man oft für das Schönheitssymbol, jedoch im Falle einer unpassenden Position können sie nicht nur geringe Probleme verursachen. Es geht um die Muttermale, die sich im Bereich der Rasur, Brille, Kragens, BH-Korbes, im Bereich der Taille, der Handfläche und der Beine befinden. In den oben angeführten Fällen empfehlen wir eine präventive Entfernung der Muttermale. Es gilt das Prinzip, dass die aktiven Muttermale und die unästhetischen Muttermale völlig zu entfernen sind und die Reizung mit ungenügenden Eingriffen wie Ätzung, unvollständiges Abbrennen, Fällung oder Abkratzen unadäquat ist. Bei solchen Eingriffen fehlt das Material zur histologischen Untersuchung und die Narben werden oft breiter.

Beschreibung

In der Praxis unterscheiden wir 15 bis 30 Diagnosen von dermatischen Gebilden (Muttermale, Warzen, andere Hautgebilde). Einige Patienten warten mit dem Eingriff aus Angst vor dem möglichen Krebs, postoperativen Narben, beziehungsweise vor dem Schmerz. Nach tausenden kleinen Eingriffen handelt es sich in 99% Fällen um einen üblichen harmlosen Befund, nur im Bruchteil von 1% handelt es sich um Präkanzerose – Vorstufe des Hautgeschwulstes, und im bleibenden Bruchteil von 1% handelt es sich um gebildeten Hautgeschwulst. Was die Geschwülste betrifft, sind die Hautgeschwülste ganz am Ende und der Vorteil ist, dass sie erreichbar sind. Bei der Feststellung am Anfang liegt der Erfolg der Therapie bei mehr als 95%.

Wie wird der Eingriff ablaufen?

Am Gesicht operiert man mit superfeinen Nähmateriale und mit feinen ausländischen Instrumenten. Wir benutzen feine Stiche. Am Gesicht kombinieren wir vorteilhaft die Innenhautnaht mit sehr feiner Oberflächen- oder Innenhautnaht mit dem Oberflächenband. Alle angeführten Arten sichern, dass die Operation am Patienten nur minimale Spuren hinterläßt.

Dauer:

Es hängt von der Grösse und der Anzahl der Muttermale ab, das Entfernen von einem Muttermal dauert zirka 10 Minuten.

Betäubung:

Lokale Betäubung

Hospitalisation/ ambulant:

Ambulanter Eingriff

Moeglichen Nebenwirkungen:

vorübergenhendes Ziehen an der Nahtstelle

Moegliche Komplikationen:

Infektion, Blutung, Hematom, inkomplette Exzision

Genesung:

Der Patient kann sofort wieder zur Arbeit gehen, es ist ratsam dass die Wunde eine Woche nicht in Kontakt mit Wasser kommt. Die Stiche werden nach 7-14 tagen gezogen, abhängig von der Lokalität. Während dieser Zeit ist es ratsam extreme körperliche Aktivitäten einzuschrenken.

Sie interessieren sich für Muttermale?
Schreib uns!

Záujem o výkon - interklinik

KONTAKTFORMULAR

HABEN SIE NOCH KEINE ANTWORT AUF IHRE FRAGE GEFUNDEN? SCHREIBEN SIE UNS!:

Es ist ein Fehler entstanden

Bitte kontrollieren Sie Ihre Daten und fragen Sie es noch einmal.