• Ohrläppchenkorrektur

  • HOSPITALISIERUNGnein

  • SCHMERZBETÄUBUNG lokale Narkose

  • HEILEN2 - 3 Woche

Die Eingriffe werden durchgefuehrt

Interklinik
Bratislava
  • Dr. med. Jozef Hedera Plastischer Chirurg

  • Dr. med. Norbert Rácz Plastischer Chirurg

Wann ist die beste Zeit für diesen Eingriff?

Man kann in jedem Alter operieren mit Ausnahme der Säuglinge, weil bei ihnen die Ohrmuschelentwicklung noch nicht beendet ist. Das beste Zeitalter für eine Operation ist das Alter seit dem 6. Lebensjahr.

Wie werden die Vorbereitung und die einzelne Operation ablaufen?

Der erste und grundlegende Schritt vor der Entscheidung für die Durchführung des Eingriffs sollte eine persönliche Beratung des Patienten mit dem plastischen Chirurgen sein, während dieser der Arzt den aktuellen Ohrmuschelzustand bewertet und gleichzeitig lernt er den psychischen Zustand des Patienten kennen, sowie seine Motivation für die Ausübung dieses Eingriffs.

Im Falle, dass sich der Patient nach der Beratung für den Eingriff entscheiden wird, wird ihn der Arzt eingehend über den Ablauf der Operation informieren und macht ihn mit den präoperativen Hinweisen bekannt.

Vor der Operation beurteilt der Arzt den Zustand der Ohrmuschelhaut und ihres Bereichs, den Zustand des Knorpels, die Höhe der Winkelablenkung und eventuelle Ohrmuscheldeformationen. Der Eingriff allein wird bei einer lokalen Anästhesie durchgeführt. Das Prinzip der Operation besteht in der Lockerung der hinteren Ohrenfläche, im Ohrmuskelbruch, in der nachfolgenden Verengung des Knorpels, Formierung der Ohrmuschel und in ihrem nachfolgenden Zunähen zur richtigen Stelle. Mit Hilfe von Otoplastik ist auch die Korrektur der angeborennen und erworbenen Fehler des Aussenohres möglich, der verschiedenen Auswüchse, Narben, oder der Geschwulstchen des Ohres. Am häufigsten geht es um die Fehler der Lage der Form und der Größe, auch um die Verletzung auf der Spitze oder am Ohrläppchen.

Wie lang wird die Genesung dauern?

Die Patienten können sich in das normale Leben gewöhnlich nach 7 Tagen nach der Operationsdurchführung intergrieren.

Operativer Eingriff:

Das Ziel der Operation ist die Annäherung von abstehenden Ohrmuscheln an Kopf, bzw. die Reduktion der Ohrmuschelgröße oder Korrektur der Ohrmuschelform. Diese Operation wird meistens bei den Kindern im Alter von 5 bis 14 Jahre durchgeführt.

Dauer:

ungefähr 2 Stunden lang

Anästhesie:

Sehr kleine Kinder werden gewöhnlich unter Vollnarkose operiert. Sonst handelt es sich um den Eingriff unter Lokalanästhesie.

Hospitalisierungen/ambulante Eingriffe:

In der Regel geht es um ambulanten Eingriff.

Mögliche Nebenwirkungen:

Vorübergehende Pulsierung, Schmerzhaftigkeit, Schwellung, Rötung, Empfindungslosigkeit.

Mögliche Komplikationen:

Infektion des Ohrmuschelknorpels, übermäßige Narbenbildung, Hämatome, die dann drainiert werden müssen, Asymmetrie, unnatürlich aussehende Ohren, erneutes Ohrenabstehen, das den wiederholten Eingriff erfordert.

Rekonvaleszenz:

Der Patient trägt die Bandage 2 – 3 Wochen auf dem Kopf, die sein normales Leben aber nicht beschränken wird. Nach der Abnahme der Bandage empfehlen wir noch bei kleinen Kindern, die Abknickung der Ohrmuschel in der Nacht mit Hilfe von Kopftuch innerhalb ein paar Wochen zu verhindern. Anstrengende Aktivitäten inkl. Sport können erst nach 1 – 2 Monaten ausgeübt werden.

Resultate:

Gewöhnlich definitive Resultate dieses operativen Eingriffs.

Vorher und nachher

  • VOR UND NACH

  • NACH DEM EIGRIFF

Sie interessieren sich für Ohrläppchenkorrektur?
Schreib uns!

Záujem o výkon - interklinik

KONTAKTFORMULAR

HABEN SIE NOCH KEINE ANTWORT AUF IHRE FRAGE GEFUNDEN? SCHREIBEN SIE UNS!:

Es ist ein Fehler entstanden

Bitte kontrollieren Sie Ihre Daten und fragen Sie es noch einmal.